Zum Navigations-Menü
Kein Layout? Lesen Sie hier, warum...

Turbo Pascal

Forum



1 Gartenzäune anstreichen!

Autor: Michael Johne (G) (IP bekannt)
Datum: 15. Nov. 2003 12:53

Hallo!

Dieses Thema dreht sich um Verschlüsselung, Chiffrierung etc. von Daten & Dateien! Wer sich damit auskennt, dem sagen, die klassichen Verschlüsselungen wie „Cäsar“, „Vigenere“ oder „One Time Pad“ bestimmt etwas!
Habt ihr auch was von der so genannten „Gartenzaun-Verschlüsselung“? So funktioniert sie:

1. Zuerst braucht man einen Klartext: „diesisteinklartext“.
2. Dann wird der Klartext in einer bestimmten Form notiert. Man braucht dazu eine „Reihentiefe“ z. B. 6:

1. d         k         = dk
2.  i       n l        = inl
3.   e     i   a       = eia
4.    s   e     r   t  = sert
5.     i t       t x   = ittx
6.      s         e    = se

3. Nun werden die einzelnen Buchstaben in den Reihen bzw. die Reihen selbst miteinander zusammengefügt:
Reihe_1 + Reihe_2 + Reihe_3 + Reihe_4 + Reihe_5 + Reihe_6 + Geheimtext.
dk + inl + eia + sert + ittx + se = dkinleiasertittxse
4. Fertig ist nun der Geheimtext: Aus „diesisteinklartext“ wurde „dkinleiasertittxse“.

Dies habe ich nun in Turbo-Pascal als Verschlüsselungsprogramm fence.pas erstellt. Die Verschlüsselung funktiontiert bestens. Allerdings habe ich auch „Gründen der Faulheit“ das Progamm etwas umständlich programmiert. Jede Reihe wird dabei in eine neu erstellte Datei hineingeschrieben. Zum Schluss bei der Verschlüsselung werden dabei alle Dateien der Reihe nach zusammen verknüpft, woraus die verschlüsselte Datei entsteht.
Mit der Entschlüsselung wiederrum stoße ich momentan an die Grenzen. Bisher ist mehr mir nicht gelungen, eine verschlüsselte Datei wieder zu entschlüsseln. Das Problem: Wie man kann die unterschiedlichen Größen und Anteile der verschiedenen Reihen vermitteln bwz. errechnen. Man muss dabei bedenken, dass die Reihenanzahl nicht konstant ist, sondern mal 4, mal 7 oder auch 5 groß sein kann.
Ich weiss zwar, es ist möglich, einen „Berechnungsalgorthmus“ zu programmieren. Doch beovr ich meine Kopf sinnlos verbreche und dumm sterbe, suche ich mit einen leichteren Weg über dieses Forum:

Also, wer kennt hat sich von einmal mit dieser Verschlüsselung beschäftigt und ggf. erfolgreich programmiert? Bzw. wer kann mit gute Hilfe & Tipps geben? Ich weiss, mein Problem ist eine harte Nuss und die Verschlüsselung ich nicht sehr bekannt! GOTT, HILF MMIIIRRRR!!!!! ;-)

Tschau!

Antworten | Zitieren

2 Re: Gartenzäune anstreichen!

Bewertungen: 0 negativ/0 positiv

Autor: Besserwisser (G) (IP bekannt)
Datum: 19. Nov. 2003 11:36

Du bist mir ja einer. Ich weiß nicht wie dein Programm aufgebaut ist, aber ich glaube du hast deine Datei oder Text mit einer Einfachen Formel Codiert. Und genau das ist was du brauchst um deine Dateien Decodieren, DIE FORMEL!!

Antworten | Zitieren

3 Re: Gartenzäune anstreichen!

Bewertungen: 0 negativ/0 positiv

Autor: muhkuh (G) (IP bekannt)
Datum: 27. Nov. 2003 22:47

hi,
ich würde fast behaupten das es, ohne die genau zahl der reihen zu kennen, unmöglich ist dies zu decodieren, aber wenn die fest stehen würden wärs ja kinderleicht... du musst in deinem kodierten word doch irgendwie festhalten wieviele zeilen benutzt worden bzw. dich einschränken

ich glaube kaum das es eine andere möglicheit gibt aber ich kann mich ja irren

cu uwe

Antworten | Zitieren

4 Re: Gartenzäune anstreichen!

Bewertungen: 0 negativ/0 positiv

Autor: Ben (G) (IP bekannt)
Datum: 27. Nov. 2003 23:34

also bei so kruzen wörtern, würde ich sagen, geht es mit einem menschlichen decodierer am rechner sehr schnell... das programm liefert den text einfach aus und zwar erst mit der "decodierzahl" ("zaunlängenzahl") = 1 und der mensch guckt sich diesen text an.... ergibt dieser keinen sinn drückt taste x und das programm decodiert mit "decodierzahl"=2 und so weiter....

Antworten | Zitieren

5 Re: Gartenzäune anstreichen!

Bewertungen: 0 negativ/0 positiv

Autor: Horst (R) (IP bekannt)
Datum: 28. Nov. 2003 12:10

Hallo,

Aus der Gesamtlaenge der Dateien und der Reihenzahl , kannst Du doch die einzelnen Reihenlaengen und damit die Reihe selbst rekonstruieren.
Dein Text hat 18 Buchstaben.
Falls Du nicht viel rechnen willst erstellst Du einfach ein n(<-Anzahl der geschaetzten Reihen) Listen und fuellst sie mit den Nummern der Buchstaben nach dem Schema.

Dann ist in 6 Reihen

Reihe 1:1,    11,    21,    31,     41,   51 (1+k*10)
Reihe 2:  2,10 ,12,20, 22,30, 32,40..(2+k*10,(k+1)*10)
Reihe 3:  3, 9 ,13,19, 23,29, 33,41 .(3+k*10,(K+1)*10-1)
..
Reihe 5:  5, 7,15  ,17,25, 27,35,  37
Reihe 6:   6,    16,      26,    36,...(6+k*10)

Jetzt Erstellst Du ein array of char der Groesse Textlaenge,(getmem ..)
und liest die verschluesselte Datei buchstabenweise ein und verfrachtest diese Buchstaben an die entsprechende Position(Nummer) deines Text.
Also erster Buchstabe an Position 1,zweiter Buchstabe an Positon 11,3.ter Buchstabe an Pos.21 .. bis Reihe 1 komplett eingelesen dann weiter mit Reihe 2 ..

Wie Du siehst kannst Du einfach die Laenge von Reihe 1 bestimmen LReihe1 := (LaengeText-1) div 10+1.
Das kannst Du fuer alle Reihen tuen
Dann kannst Du Dir die Listen mit den Nummern sparen und Text direkt rekonstruieren.Damit wird der Vorschlag von Ben leicht umsetzbar.
Dieses Verfahren ist nun wirklich nicht besonders sicher, da man es einfach durch ausprobieren verschiedener relativ weniger Moeglichkeiten entschluesseln kann, wenn es denn Klartext ist.
Bei einem nochmals verschluesselten Text ist natuerlich mehr Aufwand zu treiben. aber das ist ja eine blosses hintereinanderschalten.

Gruss Horst

Antworten | Zitieren

Hinweise

  1. Das hier ist kein Hausaufgabenservice. Konkrete Fragen werden natürlich gerne beantwortet.
  2. Probieren Sie doch zuerst die Suchfunktion aus und werfen Sie einen Blick in die FAQ.
  3. Ein aussagekräftiger Betreff ist wichtig, unter »HILFE!!!« kann man sich nichts vorstellen. Bitte nicht nur Großbuchstaben.
  4. Anhänge zu Ihrem Projekt (max. 250 KB) können helfen, das Problem schnell zu lösen.
  5. HTML-Tags sind aus Sicherheitsgründen nicht möglich.
  6. Quelltext können Sie mit [code]Quelltext[/code] formatieren.
  7. Alle weiteren möglichen Forum-Tags können Sie hier nachlesen.
Neuen Beitrag erstellen










Datei anhängen
  • Folgende Dateitypen können angehängt werden:
    asm, bgi, bmp, c, cc, cpp, gif, inc, jpg, obj, pas, pdf, png, rar, rtf, tpu, txt, zip, frm, vbp
  • Die Dateien dürfen jeweils nicht größer sein als 250KB.
  • 3 zusätzliche Dateien können an den Beitrag angehängt werden.



Nach oben
© 2000-2014 Clemens Weiß | Webplain.de
Link zu dieser Seite | Letzte Änderung: 26. Okt. 2008